Willkommen

Flash Player runterladen um den Player zu sehen.

 

Breaking News:

Presse-Echo zum Kinostart von „Jesus liebt Dich“

Über den Kinostart von „Jesus liebt Dich“ am 26. Januar in der Berliner Volksbühne und die anschließende Diskussion berichten besonders christliche Medien, aber auch der „Humanistische Pressedienst“ macht sich Gedanken über den Film.

Die Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland, Petra Bahr, die nach der Vorführung mit Werner Nachtigal (Freikirchliche Gemeinde der Kirche am Südstern), Rosa von Praunheim, Philipp Gessler von der taz und den Oval Filmemachern Lilian Franck und Robert Cibis diskutierte, schreibt im Rheinischen Merkur:

Das Filmteam nimmt sein Thema so ernst wie die Menschen, die es dokumentiert. Wenn das Publikum am Ende einigermaßen irritiert zurückbleibt, dann, weil der Film bei allem Witz, den er hat, den Religionsstil, der aufs Ganze geht, nicht verharmlost, aber eben auch nicht karikiert. […] Man wünscht diesem Film eine große Menge Zuschauer, die sich danach viel Zeit zum Gespräch nehmen.

Zum vollen Artikel gelangen Sie hier.
Weitere Reaktionen der Presse können Sie hier nachlesen.

JESUS LIEBT DICH

Evangelikale auf WM-Mission

ein Dokumentarfilm von Lilian Franck, Robert Cibis, Michaela Kirst und Matthias Luthardt, Deutschland 2008, 80 Minuten, Farbe

 

Pressestimmen:

"Informativ, vergnüglich und brisant. Unterhaltung kann auch etwas mit Haltung zu tun haben."

TIP - Berlin

 

"Deutschland, ein Freiheitsmärchen"

Berliner Morgenpost

 

"Sternstunde des Dokumentarfilms."
"Der Humor von 'Jesus liebt Dich' resultiert aus dem Zusammenprall ihrer strengen Glaubenslehren mit einer auf Sport, Spiel und Spannung ausgerichteten Gemeinschaft."

Berliner Zeitung